Ganz schön wissenswert.

Knackiges Gemüse von ELO.Knackiges Gemüse von ELO.

Gemüse des Monats September

Wirsing
.... ursprünglich ein Arme-Leute-Essen


Der Wirsing, auch Wirsingkohl, Welschkohl, Welschkraut oder Savoyen genannt, ist ein Kopfkohl und gehört zu den Gemüsekohlen. Man erkennt ihn sofort an seinen krausen Blättern. Er stammt aus dem Mittelmeerraum und ist seit dem 16. Jahrhundert bekannt. In Deutschland wird er seit dem 18. Jahrhundert kultiviert.

Der leckere und vielseitige Gemüsekohl ist ganzjährig in unterschiedlichen Sorten erhältlich. Ab April gibt es den „Adventswirsing“, gefolgt vom Früh- und Sommerwirsing im Juni und ab August startet der Herbstwirsing oder Dauerwirsing, der bis Februar erhältlich ist. Die späteren Sorten sind würziger im Geschmack und robuster als ihre frühen Verwandten. In Deutschland werden jährlich ca. 50.000 Tonnen geerntet.

Während Kohl früher als Arme-Leute-Essen galt, hat der Wirsing mittlerweile sogar Einzug in die Sterneküche gehalten. Und das zu Recht, – lassen sich seine zarten Blätter doch vielseitig zuzubereiten und sowohl deftig als auch fein in der Küche verwenden.

Seine grüne Farbe erhält der Gemüsekohl übrigens durch einen hohen Anteil an Chlorophyll, der darüber hinaus die Blutbildung ankurbelt, Magnesium-Mangel ausgleicht, die Wundheilung fördert und vorbeugend gegen Demenz, Diabetes und Krebs wirken kann. Letzteres wird auch durch die enthaltenen Glucosinolate unterstützt. Die enthaltenen Vitamine A, C, B6 und E decken schon beim Genuss von 200 g bzw. 250 g den Tagesbedarf. Sie stärken das Immunsystem, schützen vor freien Radikalen und verlangsamen den Alterungsprozess. Dies wird auch von den enthaltenen Flavonoiden, Indolen und Phenolen unterstützt. Und bei diesen ganzen positiven Eigenschaften enthält der Wirsing wie seine anderen Kohlverwandten auch kaum Kalorien und Fett und ist ideal für eine bewusste Ernährung geeignet.

Vor der Zubereitung lässt sich der Frühwirsing zwei bis drei Tage im Gemüsefach des Kühlschranks lagern, der Spätwirsing dagegen sogar bis zu zwei Wochen. Bei einem frühen Verzehr sind allerdings noch mehr Vitamine enthalten.

Im Sortiment der ELO ist der Wirsing von September bis November zu finden.

Achtung: Wirsing kann bei manchen Menschen unangenehme Blähungen hervorrufen. Dagegen kann die Zubereitung mit Kümmel, Ingwer oder Anis vorbeugend wirken.

Gemüse des Monats Wirsing

Zurück zur Übersicht